Implantologie - Denta1 - Zahnklinik

Implantologie

Spezialisten für Zahnimplantate und Knochenaufbau

Implantologie 1

Öffnungszeiten

Mo–Fr: 07:00 – 21:00

Telefonnummer

02325 – 70 232

Beratungsgespräch buchen

online vereinbaren

Zahnimplantate

Zahnimplantate sind eine fantastische Lösung, wenn du einen oder mehrere Zähne verloren hast. Sie bestehen aus Titan, einem Material, das für seine Stärke und Haltbarkeit bekannt ist. Dein Körper akzeptiert Titan gut, was bedeutet, dass das Implantat fest mit deinem Kieferknochen verwachsen kann. Das Ergebnis? Ein künstlicher Zahn, der sich anfühlt und aussieht wie ein natürlicher.
Zahnimplantate bieten viele Vorteile gegenüber anderen Zahnersatzoptionen. Sie sehen nicht nur natürlich aus, sondern fühlen sich auch so an. Du kannst essen, sprechen und lachen, ohne dir Sorgen machen zu müssen, dass dein Zahnersatz verrutscht oder unbequem ist. Zudem können Zahnimplantate dazu beitragen, den Knochenverlust im Kiefer zu verhindern, der oft auftritt, wenn Zähne fehlen.

Implantologie 3

Erfahre mehr zum Thema Zahnimplantate in unseren Videos:

Wie läuft eine
Implantat-OP ab?

Ausgangslage

Es wird bewertet, ob der Knochen, der sich proportional zur Dauer des Zahnverlustes in der Regel immer weiter zurückbildet, ausreichend ist, um ein Implantat zu setzen

Pilotbohrung

Bei ausreichender Knochensubstanz wird eine sogenannte „Pilotbohrung“ durchgeführt. Mit einem filigranen Bohrer werden die Position und finale Ausrichtung des Implantats festgelegt.

Aufbereitung des Knochens

Im Anschluss wird mit einem Bohrer der Knochen entsprechend der Größe des einzusetzenden Implantats präpariert.

Insertion

Im finalen Schritt wird das Implantatgewinde im Knochen verankert.

Knochenaufbau

Ein gesunder und stabiler Kieferknochen ist die Grundlage für eine erfolgreiche Zahnimplantation. Manchmal fehlt jedoch ausreichend Knochenmaterial, um ein Implantat sicher zu verankern. In solchen Fällen kommt der Knochenaufbau ins Spiel. Der Knochenaufbau ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem neues Knochenmaterial aufgebaut wird, um eine stabile Basis für das Zahnimplantat zu schaffen.
Der Kieferknochen kann aus verschiedenen Gründen an Volumen verlieren. Häufige Ursachen sind Zahnverlust, Parodontitis (Zahnfleischerkrankung) oder der natürliche Alterungsprozess. Wenn der Kieferknochen nicht ausreichend stabil oder zu dünn ist, kann ein Zahnimplantat nicht sicher verankert werden. Durch einen Knochenaufbau wird neues Knochenmaterial aufgebaut, um eine stabile Basis für das Implantat zu schaffen.

Du möchtest mehr zum Thema Knochenaufbau erfahren?

Erfahre mehr zum Thema Knochenaufbau in unseren Videos:

Meistgestellte Fragen

Was ist ein Zahnimplantat?

Ein Zahnimplantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die in den Kieferknochen eingesetzt wird, um einen fehlenden Zahn zu ersetzen. Es besteht in der Regel aus Titan und dient als Basis für den Aufbau von Kronen, Brücken oder Prothesen.

Wie wird ein Zahnimplantat eingesetzt?

Zunächst wird ein kleiner Schnitt im Zahnfleisch gemacht, um den Kieferknochen freizulegen. Anschließend wird ein Loch in den Knochen gebohrt, in das das Implantat eingesetzt wird. Nach der Einheilphase, die mehrere Monate dauern kann, wird eine künstliche Zahnkrone auf das Implantat gesetzt.

Wie lange halten Zahnimplantate?

Mit der richtigen Pflege und regelmäßigen zahnärztlichen Kontrollen können Zahnimplantate ein Leben lang halten. Es ist wichtig, die Zahnzwischenräume und das Zahnfleisch um das Implantat herum gründlich zu reinigen, um Entzündungen und Krankheiten zu vermeiden.

Sind Zahnimplantate sicher?

Ja, Zahnimplantate sind eine sichere und bewährte Behandlungsoption für den Zahnersatz. Sie haben eine hohe Erfolgsrate und werden von den meisten Patienten gut vertragen. Allerdings gibt es wie bei jedem chirurgischen Eingriff auch Risiken, über die der Zahnarzt aufklären wird.

Was kostet ein Zahnimplantat?

Die Kosten für ein Zahnimplantat können je nach Anzahl der benötigten Implantate, dem Zustand des Kieferknochens und der Art des Zahnersatzes variieren. Es ist am besten, eine individuelle Beratung und Kostenschätzung von einem Zahnarzt oder Implantologen einzuholen.

Was ist ein Knochenaufbau und warum ist er notwendig?

Ein Knochenaufbau ist ein Verfahren, das verwendet wird, um den Kieferknochen zu stärken und zu verdicken, so dass er ein Zahnimplantat aufnehmen kann. Er ist notwendig, wenn der natürliche Kieferknochen zu dünn oder zu weich ist, um das Implantat zu tragen.

Wie wird ein Knochenaufbau durchgeführt?

Bei einem Knochenaufbau wird Knochenmaterial, das entweder aus dem eigenen Körper des Patienten, von einem Spender oder aus synthetischen Materialien stammt, auf den vorhandenen Kieferknochen aufgetragen. Nach einigen Monaten der Heilung, in denen der Knochen wächst und sich verdichtet, kann das Zahnimplantat eingesetzt werden.

Ist der Knochenaufbau schmerzhaft?

Der Knochenaufbau wird unter örtlicher Betäubung oder Sedierung durchgeführt, so dass der Patient während des Eingriffs keine Schmerzen spürt.

Wie lange dauert der Heilungsprozess nach einem Knochenaufbau?

Der Heilungsprozess nach einem Knochenaufbau kann mehrere Monate dauern. In dieser Zeit wächst und verdichtet sich der Knochen. Erst, wenn der Knochen vollständig geheilt ist, kann das Zahnimplantat eingesetzt werden.

Was sind die Risiken eines Knochenaufbaus?

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff gibt es auch bei einem Knochenaufbau Risiken. Dazu gehören Infektionen, Blutungen, Schwellungen und Schmerzen. In seltenen Fällen kann es auch zu einer Abstoßungsreaktion gegen das Knochenmaterial kommen. Dein Zahnarzt wird dich über alle Risiken aufklären und Maßnahmen ergreifen, um diese zu minimieren.

Das sagen unsere glücklichen Patient:innen
Implantologie 5
Patienten-Storys
Implantologie 7
Vorher-Nacher
Implantologie 9
Patientenstimmen
Implantologie 11
Bewertungen
Implantologie 13
Implantologie 15
Implantologie 17
Implantologie 19
Implantologie 21